Willkommen zurück Biber!

Die Wiederbesiedlung der Zentralschweiz durch den Biber fing erst in den Jahren 2006 und 2007 an und ist noch voll im Gange. Während es auf nationaler Ebene bereits ca. 2‘800 Biber gibt, sind es im Kanton Luzern zurzeit zwischen 25 bis 30 Tieren (Stand 2015). Besonders entlang von grösseren Gewässern, wie der Reuss, siedelten sich die ersten Tiere an. Mittlerweile finden einige Biber auch in kleineren Gewässern geeignete Reviere.

 

Mit der Rückwanderung des grössten Nagers Europas in neue Gewässer möchte die Bevölkerung mehr über dieses Tier wissen. Auch stehen wir vor neuen Herausforderungen im Umgang mit dem Biber, der seinen Lebensraum stark gestaltet und dabei auch mal vom Mensch Errichtetes beschädigen kann. Als Schlüsselart fördert er zugleich die Artenvielfalt und ermöglicht die eine oder andere Revitalisierung.

 

Wir sind sehr gespannt, was der Biber für die Zentralschweiz noch bringen wird!

 

Gefällte Bäume (Foto: Marleen Schäfer)